Animationen zu Klinkenzügen

Klinkenzüge setzen lineare Bewegungen der Spritzgiessmaschine mechanisch in definierte Bewegungsablaufe um. Hierbei wird die Bewegung des Öffnungshubes der Maschine in die benötigten Ablaufbewegungen des Werkzeuges umgesetzt. Moderne Werkzeuge haben eine beziehungsweise mehrere zusätzlich zur Öffnungsebene zu ziehende Ebenen. Diese komplexen Bewegungen werden mit Klinkenzügen, abgestimmt auf die jeweils benötigten Wege im Werkzeug, konzipiert. Hieraus ergibt sich bereits eine Vielzahl von Klinkenzugtypen.

Klinkenzug Z4-1-0-0 ohne Verzögerung zum direkten Ziehen einer Formplatte

Klinkenzug Z4-1-1-0 ist ein Zweistufenauswerfer zum gestuften Bewegen eines Auswerferpakets und einer Abstreiferplatte

Klinkenzug Z4-1-1-0 ist ein Zweistufenauswerfer zum gestuften Bewegen von zwei Auswerferpaketen

Klinkenzug Z4-1-50-0 mit Verzögerung in Kombination mit einer Sperrklinke Z 6-1 zum Ziehen einer Formplatte nach einem festgelegten Öffnungsweg der Formtrennebene

Doppelhubklinkenzug Z4-19 zum Öffnen von zwei Trennebenen nacheinander, um beispielsweise im Dreiplattenwerkzeug einen Angussverteiler zu entformen

Auswerferrücksteller Z7 zur Sicherung von Schiebern, Backen und formgebenden Elementen vor Beschädigung durch Auswerferstifte